Roaringforties – Die Band

Die Wurzeln der “Roaringforties” gehen zurück bis in die 60er Jahre. Die vier älteren Herren auf dem Titelbild (Foto ist von 2010; also mittlerweile ein paar weitere Falten) waren Klassenkameraden im Gymnasium (Suchbild: Wer ist wer im Farbfoto oben und auf dem Klassenfoto?); seit dieser Zeit sind wir befreundet.

Mitte der 90er Jahre kamen wir auf die Idee, gemeinsam Musik zu machen – mit Schwerpunkt Classic Rock, Beat, Rockpop. Zwei der Roarings, Billi und Peter, waren schon viele Jahre mit Gitarre und Keyboard unterwegs. Um eine Band zu formieren brauchte es dann noch einen Schlagzeuger und einen Bassisten; Siegfried entschied sich für die Drums, Eckard für den Bass. Das war dann die Geburtsstunde der Band. Und woher kam der Name “Roaringforties”? Zum einen hatte es was mit dem damaligen Alter der vier Herren zu tun: Sie waren zu diesem Zeitpunkt alle in der Mitte der Vierziger. Zum anderen spielte die Assoziation mit den 40er Breitengraden eine Rolle. Diese sind als “Roaring Forties” bekannt – und wir wollten mit zunehmenden Alter nicht automatisch nur leise und weise werden.


Zehn Jahre nach Gründung stieß dann Billis Sohn Sascha zu den Roaringforties; das ist die aktuelle Besetzung.

Und hier einer unserer Songs, den wir heute immer – geradezu programmatisch – in unsere Auftritte einbauen. Dies hier ist allerdings eine Cover-Version der Toten Hosen ( ;-))) – nicht schlecht!

Unsere Version und ein paar weitere Songs könnt Ihr hier anhören.